Köppen Tortechnik Reparatur Wartung Neubau
Köppen TortechnikReparatur   Wartung   Neubau

Neues bei Köppen Tortechnik Service

Betriebliches Gesundheitsmanagement bei Köppen Tortechnik

Nicht nur ein langes Wort sondern auch eine Pflichtaufgabe für Arbeitgeber. Wir machen eine Kür daraus. Für uns ist Betriebliches Gesundheitsmanagement nicht nur ein Wort. Unsere Mitarbeiter sind uns wichtig.Denn gesündere Mitarbeiter sind bessere, glücklichere und motivierte Mitarbeiter. Deshalb vertrauen wir dem DRK in Sachen Arbeitssicherheit. Denn das Deutsche Rote Kreuz rettet Menschen, hilft in Notlagen, steht den Armen und Bedürftigen bei und wacht über das humanitäre Völkerrecht – in Deutschland und in der ganzen Welt. Und das seit über 150 Jahren.

Gesund gearbeitet. Unter dieser Überschrift stellen wir uns der Herausforderungen der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Deshalb besuchte uns im November 2017 die mobile BGM-Praxis auf unserem Unternehmensgelände. Diese voll ausgestattete Arbeitsmedizinische Praxis und Ihre Besatzung untersuchte unsere Mitarbeiter. Denn unsere Mitarbeiter sollen nicht durch Ihre Arbeit krank werden. Diese Verantwortung hat jeder Arbeitgeber. Aber Köppen Tortechnik nimmt diese sehr ernst.   

Die Führungskräfte und Personalverantwortlichen bei Köppen Tortechnik, haben die zunehmenden Herausforderungen der Betrieblichen Gesundheitsförderung nicht nur bedacht, sondern sich dieser Aufgabe gestellt. Wir wollen keine medizinische Unterversorgung unserer Mitarbeiter. Deshalb wird durch das DRK Aachen bei uns, jede Mitarbeitergruppe nach Ihrem Risiko gewichtet. Damit kein notwendiger medizinischer Bedarf übersehen werden kann. Das Betriebliches Gesundheitsmanagement bei Köppen Tortechnik hat viele positive Effekte für unsere Kunden. Es ist in unserem Unternehmen implementiert und stellt damit nicht nur den Gesetzgeber zufrieden. Dadurch sind unsere Mitarbeiter im Dienst, an unserer wichtigsten Person, dem Kunden, motiviert und leistungsfähig. 

 

Aktuell 2017

Soziale Verantwortung in der Region ist ein wichtiger Punkt unseres sozialen Handelns.
Wir freuen uns  das unsere Auszubildene zur Industriekauffrau am Projet Kids an die PCs teilnimmt.

In diesem Projet wird unsere Auszubildende, ehrenamtlich Grundschülern die Nutzung moderner Medien näher bringen. Sie vermittelt den Schülern, grundlegende Kenntnisse und Arbeitsweisen rund um den PC. Die Grundschüler lernen z. B. wie man einen Brief schreibt, eine Einladung gestaltet, sein Taschengeld berechnet und seine Urlaubsvorstellungen präsentiert.

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit den Grundschulen Pannesheide, Alsdorf Mitte und Herzogenrath Bierstraß durchgeführt. Der Nutzen für die Grundschüler liegt in einer Verbesserung der medialen Bildung und der Motivationssteigerung in diesem Bereich. Der Nutzen für unsere Auszubildende und auch für uns als Ausbildungsbetrieb liegt in der Entwicklungsmöglichkeit pädagogischer und sozialer Kompetenzen.

Auch Glauben wir das ein Nutzen besteht, für die Menschen in der Region, denn wir betrachten dieses Projekt als einen Baustein im Bildungsnetzwerk Übergang Grundschule - Sekundarstufe. In der Vorbereitungs- und Durchführungsphase dieses Projekts wurde die Haltung der Grundschulen, ihren Schülern und Schülerinnen vielfältige Möglichkeiten für unterschiedliche und auch "neuartige" Lernchancen zu eröffnen, sehr deutlich.
Köppen Tortechnik als Ausbildungsbetrieb ist stolz auf das zusätzliche Soziale Engagement unserer Auszubildenden. Bedanken möchten wir uns aber auch bei allen Projektbeteiligten
für diese tolle Idee.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Köppen Tortechnik

Anrufen

E-Mail